Alte HerrenUnglückliche Nederlage im Hessenpokalfinale.

Die Partie begann sehr ereignisreich, in den ersten zwanzig Spielminuten fielen schon achtzig Prozent der Tore. Zweimal gingen die Sportfreunde in Führung, die jedoch postwendend von den Gegnern aus Fehlheim ausglichen werden konnte. Auch in der Folge konnten sich die zahlreichen Zuschauer am hohen Niveau der "Alten Herren" erfreuen. Das Spiel hatte hohes Tempo und wog hin und her. Mit dem Unentschieden ging es dann in die verdiente Pause.

Nach dem Seitenwechsel der erste große Aufreger. Einen Abwehrversuch der "Alten Roten" wertete der sonst gute Schiedsrichter Angermaier unter starkem Protest der Seligenstädter als Foulspiel und so konnte Zeug von dem Punkt für den VfR zur Führung einschießen. Die Sportfreunde setzten nun alles auf eine Karte und belagerten förmlich das Tor der Fehlheimer. Am Keeper des VfR Selinger, der hochkarätige Chancen parierte, scheiterten die Sportfreunde mehrfach. Vereinzelt kamen die Fehlheimer zu Konterchancen und mit letzter Kraft retteten sie sich zum Sieger des Krombacher Hessenpokalfinales 2018. Die Sportfreunde müssen sich in diesem Jahr leider als zweiter Sieger aus dem Finale begeben.

Sportfreunde Seligenstadt: Kring; König, Herr, Adam, Bogl, Menze, Grimm, Zacher, Rickert (Weerts, 20.), Vasiljevic (Bohl, 36.), Buchberger {Nowak, Palermo, Steinbrück, Bayer}

VfR Fehlheim: Selinger; John, Jäger (Röhrig, 52.), Rohatsch (Kern, 70.), Zeug, Afshar, Kurt, Ritzert, Wiecha, Böhm (Koch, 70.), Kuhn {Herges, Lotz, Sebralla}

Tore: 1:0, 2:1 König (10., 19.), 1:1 Wiecha (17.), 2:2 Böhm (20.), 2:3 Zeug (42., FE)

Besondere Vorkommnisse: ./.

Schiedsrichter: Frederik Angermaier
Zuschauer: ./.