ErsteDerbysieg für die Roten.

Der gute Beginn der Gäste wurde durch den Platzverweis für die Germania noch unterstützt. Dadurch erlangten in der ersten Halbzeit die Sportfreunde über weite Strecken die Spielkontrolle. Leis brachte die Roten verdient in Führung, die durchaus hätte bis zum Seitenwechsel noch höher hätte ausfüllen können. Alleine Großkrotzenburgs Keeper Aschenbach war es zu verdanken, dass die Germania noch im Spiel blieb.

Nach dem Seitenwechsel zunächst kein verändertes Bild, die Sportfreunde legtem demzufolge mit dem zweiten Treffer nach. Dann geriet der Sieg aber nochmals ins Wanken, eine Tätlichkeit von Knapp reduzierte das Team von Trainer Marton auf die Teamgröße der Gastgeber. Der Platzverweis brachte die Germania wieder ins Spiel, sie stemmten sich gegen die drohende Niederlage und kamen kurz vor Ende zum Anschlußtreffer. Mit einem erneuten Platzverweis für die Germania war die Partie mit einem Sieg für die Roten aber gelaufen.

SG Germania Großkrotzenburg: Aschenbach; Tomic, Zocco, Eckert (81. Iantorno), Hajzeraj, Serra, Zakarija, Zeiger, Cofone (73. Biricik), Günsche, Doschek (67. Protzel)

Sportfreunde Seligenstadt: Diel; Krapp, Leis, Glaab, Hochstein, Eißmann, Padberg, Hertrich (46. Elbert), Knecht (81. P. Losiewicz), Willand (69. Tauber), D. Marton

Tore: 0:1 Leis (25.), 0:2 Padberg (63.), 1:2 Hajzeraj (85.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Serra (Klein-Krotzenburg, 12.), Rote Karte Krapp (Seligenstadt, 82.), Gelbrote Karte Hajzeraj (Klein-Krotzenburg, 90.)

Schiedsrichter: Tin WIesner
Zuschauer: 120

Homepage wird wieder aufgebaut

Abteilung FußballHallo Fußballfreunde, nachdem die Homepage  der Roten einem Hackerangriff ausgesetzt war, sind wir dabei die Seite sukzessive wieder aufzubauen. Wir versuchen dies schnellstmöglich durchzuführen und bitten um etwas Geduld. Vielen Dank und sportliche Grüße!