Dramatik pur in Neu-Isenburg

Trainer Schmidt tat gut daran seine erste Elf auf den Platz zu schicken. Die "ungewöhnliche" Truppe der Neu-Isenburger, ungewöhnlich deswegen, da die meisten Spieler von Pars zwei oder drei Klassen höher als A-Klasse einzuordnen sind, verlangte den Sportfreunden alles ab. Am Ende war der Erfolg nicht unverdient aber etwas glücklich.
 
SV Pars Neu-Isenburg: Arifi; A.Öztas, Ispir, G.Öztas, Albayrak, Özdamar, Belegu (58. Tayebi), H.Erdem (74. Brunnhardt), Puls, E.Erdem, Salili (83. Hensel) - Trainer: Sasan Tabib
Sportfreunde Seligenstadt: Duschner; Krist, Leis (83. Löbig), Hilser, Hertrich, Dalmeida (46. Hochstein), Hofmann, Piarulli, Mladenovic, Hillmann (77. Salii), Kunisch - Trainer: Lars Schmidt
 
Tor(e): 1:0 Hatem Erdem (41.), 1:1 Hochstein (60.), 1:2 Leis (68.), 2:2 Öztas (90. + 2 / FE), 2:3 Efkan Erdem (90. + 4 / Eigentor)
Besondere Vorkommnisse: ./.
Schiedsrichter: Paul-Ioan Barbu (Frankfurt)
Zuschauer: 90
Zum Seitenanfang