(Quelle: main-treffer.de) Seligenstadt gegen Griesheim zu harmlos.

Nach vier Siegen in Folge gingen die Fußballer der Sportfreunde Seligenstadt wieder leer aus. Die Einhardstädter verloren ihr Heimspiel gegen den SC Viktoria Griesheim am Samstagnachmittag mit 0:1 (0:1) und rutschten auf den fünften Rang herunter.

Das einzige Tor des Tages fiel bereits nach wenigen Minuten. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld der Hausherren und dem schnellen Umschaltspiel der Viktoria brachte Kevin Olali die Griesheimer in der dritten Minute auf die Siegerstraße. Mit der Führung im Rücken stellten sich die Fußballer von SC-Coach Angelo Barletta kompakt und sicher in der Defensive auf und ließen der Seligenstädter Elf keine Chancen zu. Bis auf eine Gelegenheit, doch Carlos McCrary scheiterte an Rene Blessing im Viktoria-Kasten.

Im zweiten Abschnitt bot sich dasselbe Bild. Griesheim verteidigte und von den Sportfreunden ging wenig Gefahr aus. Zudem agierten die Gastgeber die letzte Viertelstunde in Unterzahl, da Marius Trippel (79.) mit der Ampelkarte vorzeitig das Feld räumen musste. „Wir hatten viele Ausfälle und konnten das nicht kompensieren. Bei manchen hat heute die Einstellung nicht gestimmt. Wir waren nach vorne zu harmlos und haben nicht unverdient verloren“, zog Seligenstadt-Pressesprecher Hermann Deutschbein Bilanz.

Sportfreunde Seligenstadt: Wroblewski; Gültekin, Kopp, Reinhard, McCrary (46. Leis), Bellos, Hertrich, Löbig, Stefani (70. De Hipt), Trippel, Piarulli – Trainer: Lars Schmidt

SC Viktoria Griesheim: Blessing; Weisenborn, Brehm (82. Haeder), Jung, Olali (71. Demir), Starck, Jourdan, Marbe, Calabrese (61. Schiffmann), Barletta, Walter – Trainer: Angelo Barletta

Tor: 0:1 Olali (3.)

Besondere Vorkommnise: Gelb-Rot für Trippel (79./Seligenstadt)

Schiedsrichter: Steigerwald (Gräfendorf). Zuschauer: 100

Zum Seitenanfang