Quelle: main-treffer.de) Mit einem 6:1(2:0)-Kantersieg beim FSC Lohfelden feierten die Fußballer der Sportfreunde Seligenstadt ein Schützenfest.

Nach der dritten Saisonniederlage verpassten die Nordhessen den Anschluss an die Spitze. Die Einhardstädter hingegen verbesserten sich nach dem fünften Dreier mit 16 Zählern auf Rang acht. Bereits früh stellten die Sportfreunde die Weichen auf Sieg. Nach Vorarbeit von Tobias Leis brachte Seligenstadt-Angreifer Marcel Kopp die Roten in der achten Spielminute in Führung. In Folge verpassten es die Schützlinge von Sportfreunde-Coach Lars Schmidt nachzulegen, sodass es lange spannend blieb. Erst kurz vor der Halbzeitpause erlöste Jan Hertrich (40.) mit dem 2:0-Pausenstand die Gäste.

Mit den Treffern von Seligenstadt-Kapitän Christoph Stefani (55.) und Leis (57.) zum 4:0 war das Spiel bereits schnall nach dem Seitenwechsel entschieden. In der 68. Minute legte Patrick Hofmann für die Gäste nach, ehe Hofmann mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag auch das halbe Dutzend für die Sportfreunde vollmachte. Adrian Bravo-Sanchez besorgte in der 86. Minute den Ehrentreffer für die auf ganzer Linie enttäuschenden Gastgeber, mit einem Strafstoß, „der keiner war“, wie Seligenstadt-Pressesprecher Hermann Deutschbein es fand.
„Es war ein sehr gutes Spiel von uns mit etlichen schön herausgespielten Torgelegenheiten. Wenn das Spiel 10:1 ausgegangen wäre, hätte sich keiner beschweren können“, ließ Deutschbein an dem in der Höhe verdienten Sieg keine Zweifel aufkommen.

FSC Lohfelden: Schreiber; Pavic, Heussner, Keßebohm (74. Milloshaj), Kühne, Petrukhin, Tanjic (58. Huneck), Bayrak, Bravo-Sanchez, A´Agostino, Weingarten – Trainer: Mirko Tanjic.

Sportfreunde Seligenstadt: Wroblewski; Reinhard (69. Bellos), Löbig, Piarulli, Gültekin, Hertrich, Leis (79. McCrary), Mladenovic, Stefani, Hofmann (79. Harseim), Kopp – Trainer: Lars Schmidt.

Tore: 0:1 Kopp (8.), 0:2 Leis (40.), 0:3 Stefani (55.) 0:4 Leis (57.), 0:5 und 6:0 Hofmann (68. und 73), 1:6 Bravo-Sanchez (86.).

Schiedsrichter: Frohnapfel (Neuhof) Zuschauer: 250
 
Zum Seitenanfang