(Quelle: main-treffer.de) Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt feierten die Sportfreunde Seligenstadt am Samstagnachmittag mit einem 2:0 (1:0)-Heimerfolg über den TSV Lehnerz den dritten Sieg in Folge in der Hessenliga. Zudem blieben die Einhardstädter auch zum drittenmal ohne Gegentor.
Nach zwei Ausfällen, Tobias Leis (rotgesperrt) und Christoph Stefani (verletzt), war Sportfreunde-Coach Lars Schmidt gezwungen umzustellen. „Wir haben uns auch ein bisschen auf den Gegner eingestellt und mit Carlos McCrary vorne und Marius Trippel dahinter gespielt“, gab Schmidt einen Einblick. Zudem lautete eine Vorgabe, den spielstarken Kapitän der Osthessen, Patrick Schaaf, aus dem Spiel zu nehmen. Das gelang zu Beginn auch ziemlich gut und die Einhardstädter waren das spielbestimmende Team. So ging Seligenstadt folgerichtig in der 12. Minute durch McCrary auch in Führung. „Danach sind wir zu fahrlässig geworden“, resümierte der Coach. Doch von Lehnerz kam nicht zwingendes auf das Tor von Sportfreund Mike Wroblewski und so blieb es bei der 1:0-Pausenführung der Hausherren. Zudem sah der Seligenstädter Sahin-Erman Tasgin (45.) die Ampelkarte und ließ seine Mannschaft zur zweiten Halbzeit in Unterzahl zurück.
Nach dem Seitenwechsel stellte sich die Schmidt-Elf hinten tiefer rein. „Wir haben mit Mann und Maus verteidigt, hätten allerdings auch frühzeitig das 2:0 machen können. Wir hatten gute Kontergelegenheiten, haben aber schlechte Entscheidungen getroffen“, so der Trainer. Patrick Hoffmann (62.) hatte die beste Gelegenheit für die Sportfreunde, doch er scheiterte alleinstehend am Schlussmann der Osthessen, Aykut Bayar. Im weiteren Verlauf hatte Lehnerz seine stärkste Phase und kam dem Ausgleich sehr nahe, doch einige gute Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt und Marius Löbig markierte in der 90. Minute nach einem Konter den 2:0-Endstand.
Am kommenden Samstag (15 Uhr) geht für beide Mannschaften der Ligabetrieb in die nächste Runde. Seligenstadt gastiert beim SV Buchonia Flieden, während der TSV Lehnerz den souveränen Tabellenführer Rot-Weiss Frankfurt empfängt.
 
Tore: 1:0 Mc Crary (12.), 2:0 Löbig (90.).
BV: Gelb Rot für Tasgin (45./Seligenstadt)
Schiedsrichter: Panzer (Wetzlar). Zuschauer: 150.
Zum Seitenanfang