In der Hessenliga verloren die Sportfreunde Seligenstadt gegen den abstiegsgefährdeten OSC Vellmar überraschend mit 1:4 (1:2) und holten damit aus den vergangenen drei Partien nur einen Punkt. "Einen Sieg brauchen wir schon noch", ärgerte sich Sportchef Udo Klein mit Blick auf die Tabelle und den noch nicht erreichten Klassenerhalt. Am nächsten Wochenende sind die "Roten" zunächst einmal spielfrei.

Bei Seligenstadt fehlte der verletzte Patrick Hofmann, Christopher Reinhard blieb nach Grippe zunächst auf der Bank. Die Hausherren erwischten den besseren Start, doch Carlos McCrary rutschte ganz knapp an einer Flanke von Tobias Leis vorbei (5.). Nach einer Hereingabe von McCrary wehrte die Vellmarer Abwehr den Ball mit der Hand ab, Leis verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:0 (18.). „Danach waren wir zu sorglos“, monierte Seligenstadts Trainer Lars Schmidt. Zwei Minuten später wehrte Sportfreunde-Torwart Mike Wroblewski den ersten Warnschuss von Mergim Hajzeraj zur Ecke ab.
Aus einem Eckball der Sportfreunde heraus entwickelte sich ein Konter, den der OSC mit dem 1:1 abschloss (27.). Zwei Minuten später spielte Wroblewski den Ball Vellmars Enes Glogic in die Füße - 1:2. Nach der Pause rettete Vellmars Christian Brinkmann gegen Marcel Kopp gleich zweimal auf der Linie (51., 62.) und verhinderte den Ausgleich. Zunächst hatte der zukünftige Usinger Spielertrainer mit einem Linksschuss Pech, dann mit einem Kopfball. Mit einem weiteren Konter machten die Gäste nach 70 Minuten alles klar. „Danach hat meine Truppe den Glauben gänzlich verloren“, sagte Schmidt.
Vellmar hätte im Endspurt sogar noch höher gewinnen können. Enis Salkovic schoss freistehend aus acht Metern über das leere Tor (79.), ehe der eingewechselte André Schnell auf 1:4 erhöhte. „Ein Riesenkompliment an die Mannschaft angesichts der personellen Situation, die wir seit Wochen haben. Wir sind mit einer absoluten Notelf angetreten“, meinte Vellmars Trainer Mario Deppe.

 

Sportfreunde Seligenstadt: Wroblewski - Löbig, Piarulli, Gültekin (72. Di Natale), Hertrich - Mladenovic - Leis, Bellos (65. Reinhard), Kopp, Klaric - McCrary
 
Tore: 1:0 Leis (18./HE), 1:1 Zukorlic (27.), 1:2 Glogic (29.), 1:3 Springer (70.), 1:4 Schnell (82.)
Besondere Vorkommnisse: ./.
Schiedsrichter: Rau (Nidderau)
Zuschauer: 120
Zum Seitenanfang