Nach zuvor zwei Punkten aus acht Partien verabschiedeten sich die Sportfreunde Seligenstadt mit einem 3:2 (1:1)-Sieg gegen Eintracht Stadtallendorf erfolgreich aus ihrer dritten Saison in der Hessenliga. Am Ende erreichten die Sportfreunde den neunten Platz.

In Enrico Di Natale (FC Hanau 93), Marco Harsheim (zurück zur TSG Neu-Isenburg?), Marcel Kopp (Spielertrainer Usinger TSG), Melih Gültekin, Patrick Richter sowie den beiden Torhütern Marius Heinlein und Damien Jaworowicz (alle unbekannt) verabschiedeten die Seligenstädter vor dem letzten Saisonspiel gleich sieben Spieler. Am Rande der Partie bestätigte Spielausschusschef Hermann Deutschbein die Verpflichtung von Angreifer Yves Böttler (TS Ober-Roden).
Nach einer mäßigen ersten Hälfte wurde es nach der Pause nochmals interessant. In der 55. Minute erhielten die Gäste 20 Meter vor dem Sportfreunde-Tor nach einem Foulspiel einen Freistoß zugesprochen. Die Eintracht führte den Freistoß schnell aus, Seligenstadts Jan Hertrich foulte Laurin Vogt, Schiedrichter Christian Stübig (Gründau) entschied auf Rot für Hertrich und Strafstoß für die Gäste. Die Sportfreunde waren empört, lag doch einer ihrer Spieler immer noch am Strafraum und hätte vor dem Freistoß eigentlich behandelt werden müssen. Stadtallendorf reagierte mehr als fair, Kevin Vidakovics schob den fälligen Strafstoß in die Arme von SF-Schlussmann Erik Theuerkauf. Sekunden später fiel der Ball nach einem langen Pass auf der anderen Seite Seligenstadts Tobias Leis auf den Schlappen, und der traf mit einer Bogenlampe aus knapp 30 Metern genau in den Winkel. Ein Treffer, der ihm nach dem vorangegangenen Fair-Play der Gäste ein wenig unangenehm war und für den er sich auch prompt entschuldigte.
Anschließend ging es munter und auch ein wenig hektisch weiter. Nach einer Flanke von Jascha Döringer glich Laurin Vogt zum 2:2 aus, fünf Minuten später schoss Döringer freistehend aus drei Metern über das Seligenstädter Tor. In der 76. Minute setzte sich der eingewechselte Marcel Kopp auf der rechten Außenbahn durch, seine Hereingabe verwertete Carlos McCrary aus kurzer Distanz zum 3:2 für die Hausherren. Deren Trainer Lars Schmidt meinte: „Das war ein versöhnlicher Abschluss. Die Partie hat schleppend angefangen, nahm dann aber an Fahrt auf. Was leider bei uns hängen bleibt, ist die Rote Karte für Jan Hertrich, er wird zum zum Auftakt der kommenden Runde ein, zwei Spiele fehlen.“
 
Sportfreunde Seligenstadt: Theuerkauf - Löbig, Piarulli, Gültekin, Hertrich - Leis (83. Willand), Klaric, Mladenovic, Reinhard (65. Hofmann) - McCrary, Bellos (62. Kopp)
 
Tor(e): 1:0 Mladenovic (31.), 1:1 Szymanski (44./FE), 2:1 Leis (57.), 2:2 Vogt (67.), 3:2 McCrary (76.)
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Hertrich (55./Seligenstadt, Foulspiel), Theuerkauf (Seligenstadt) hält FE von Vidakovics (56.)
Schiedsrichterin: Stübing (Gründau)
Zuschauer: 120
Zum Seitenanfang