Auch nach Teil zwei des Doppelspieltages in der Hessenliga hat sich die Punkteausbeute der Sportfreunde Seligenstadt nicht verbessert: Gegen den FSC Lohfelden unterlagen die „Roten“ mit 3:4 (3:4).

Die Partie war noch keine zwei Minuten alt, da hatte Roy Keßebohm die Gäste schon 1:0 in Führung gebracht. Doch die Freude dauerte nur fünf Minuten, nach einem Foul von Moritz Meuser an Carlos Mc McCrary entschied Schiedsrichter Manuel Steigerwald zum ersten Mal auf Strafstoß – Raoul Dalmeida verwandelte sicher zum 1:1. Beide Mannschaften spielten weiter munter nach vorne und nach 25 Minuten schlug der FSC durch Serdar Bayrak zum zweiten Mal zu. Dieses Mal hielt die Führung immerhin elf Minuten. Dann hinderte die FSC-Abwehr McCrary nicht am Flanken, Dalmeida verpasste, aber Tobias Leis donnerte den Ball aus sieben Metern in die Maschen – 2:2. Drei Minuten später ging Lohfelden das dritte Mal in Führung. Nach Foul an Bayrak nutzte Demetrio D’Agostino den zweiten Elfer in dieser Partie zum 2:3. Und Lohfelden legte nach, nur drei Minuten später erhöhte Bayrak mit einem Abstauber auf 2:4. Mit dem dritten Strafstoß der Begegnung brachte erneut Dalmeida die Hausherren noch vor der Pause auf 3:4 heran (45.).
Sportfreunde Seligenstadt: Duschner – Hertrich, Piarulli, Krist, Hillmann – Stefani, Mladenovic (86. Bellos) – Leis, Hilser (73. Böttler), McCrary – Dalmeida
 
Tor(e): 0:1 Keßebohm (2.), 1:1 Dalmeida (7./FE), 1:2 Bayrak (25.), 2:2 Leis (36.), 2:3 D’Agostino (39./FE), 2:4 Bayrak (42.), 3:4 Dalmeida (45./FE)
Besondere Vorkommnisse: ./.
Schiedsrichter: Steigerwald (Karlstadt)
Zuschauer: 100
Zum Seitenanfang