Nach zwei Niederlagen verbuchten die Sportfreunde Seligenstadt in der Hessenliga mit dem 0:0 gegen den KSV Baunatal ihren 17. Punktgewinn in der laufenden Runde und bleiben Zehnter.

„Unter dem Strich war es ein gerechtes Remis“, meinte Sportfreunde-Trainer Lars Schmidt. Der ehemalige Profi musste kurz vor dem Anpfiff noch umstellen, für Kapitän Christoph Stefani, der sich beim Aufwärmen eine Leistenzerrung zuzog, rückte Patrick Hilser in die Startformation. „Wir wollten etwas tiefer stehen und die entstehenden Räume nutzen“, erklärte Schmidt. Das gelang nicht, weil im Spiel der Hausherren die nötige Passgenauigkeit fehlte.
Dennoch erarbeiteten sich die Sportfreunde die beste Chance des ersten Durchgangs: Nach einer Flanke von Patrick Hofmann nahm Tobias Leis den Ball aus acht Metern aus vollem Lauf direkt, scheiterte aber an Gästeschlussmann Pascal Bielert (43.). Baunatal hatte direkt nach dem Wechsel seine beste Phase, einen Schuss von Kyung Ho Lee lenkte Seligenstadts Torwart Daniel Duschner reflexartig an die Lattenunterkante (52.). Nach einer Stunde kam Seligenstadt wieder besser ins Spiel, Leis ließ aber erneut eine gute Chance aus, als er eine Flanke von Evangelos Bellos aus vollen Lauf über das Tor schoss (64.). Und im Endspurt vergab Yves Böttler noch eine Kopfball-Großchance (88.).
Sportfreunde Seligenstadt: Duschner - Hertrich, Piarulli, Krist, Hillmann - Mladenovic - Leis, Hilser, Bellos, Hofmann - McCrary (73. Böttler)
 
Tor(e): keine
Besondere Vorkommnisse: ./.
Schiedsrichter: Herbert (Schwarzbach)
Zuschauer: 100
Zum Seitenanfang