Eine Woche nach dem tragischen Aus im Hessenpokal gegen Rot-Weiß zeigten sich die Fußballer der Sportfreunde Seligenstadt gut erholt: Gegen Aufsteiger FC Ederbergland setzten sich „Roten“ deutlich mit 4:0 (1:0) durch und bauten ihren Vorsprung auf die Abstiegsplätze der Hessenliga weiter aus.

„Das war die richtige Antwort nach dem Pokalspiel und wichtig für den Kopf“, meinte Seligenstadts Mittelfeldspieler Kevin Hillmann. Beim ehemaligen Offenbacher läuft es derzeit sehr gut: Als Mittelfeldspieler hinter der einzigen Spitze Raoul Dalmeida eingesetzt, erzielte Hillman in den vergangenen drei Pflichtspielen jeweils einen Treffer. In der ersten Saisonhälfte setzte ihn Trainer Lars Schmidt noch als Linksverteidiger ein. „Natürlich macht es Spaß, weiter vorne zu spielen, da kommt man auch einmal in die Box. Aber ich bekleide auch die hintere Position gerne“, meinte Hillmann. Gegen Ederbergland erzielte er fünf Minuten nach dem Seitenwechsel das 2:0. Lars Schmidt sagte: „Zu Beginn hatten wir einige brenzlige Situationen zu überstehen, haben uns dann aber reingespielt. Standards sind für uns immer eine gute Chance. Das 2:0 hat uns Sicherheit gegeben, danach spielten wir guten Fußball.“
Ederbergland kam zu Beginn einige Male gefährlich in Nähe des Sportfreunde-Tores, das nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Mike Wroblewski von Daniel Duschner gehütet wurde. Auf der rechten Außenbahn erhielt Marius Löbig den Vorzug vor Tobias Leis und Philipp Hochstein. In der 22. Minute köpfte Patrick Hilser eine Hillmann-Eckball zum 1:0 ein, wobei die FCE-Abwehr keinen guten Eindruck machte. Hillmann sorgte dann fünf Minuten nach dem Seitenwechsel mit einem 18-Meter-Schuss für das wichtige 2:0. Nach weiteren klaren Chancen durch Dalmeida (55.) und Patrick Hofmann (58.) traf Letzterer nach 65 Minuten aus 16 Metern flach zum 4:0. Jan Hertrich setzte nach einem Konter mit dem Abpfiff den Schlusspunkt. (Leo)
 
Sportfreunde Seligenstadt: Duschner - Piarulli, Kunisch, Krist, Hertrich - Hilser, Mladenovic - Löbig (73. Böttler), Hillmann, Hofmann (76. Leis) - Dalmeida (81. Salii)
FC Ederbergland: Hartmann - Wolff, Mohr, Freiling, von Drach - Miß, Karge (55 Neuschäfer), Möllmann, Guntermann (46. Meyer) - Todt (70. Brussmann), Nolte
 
Tor(e): 1:0 Hilser (22.), 2:0 Hillmann (50.), 3:0 Hofmann (55.), 4:0 Hertrich (90.+1)
Besondere Vorkommnisse: ./.
Schiedsrichter: Rübe (Vellmar)
Zuschauer: 100
Zum Seitenanfang