Nach dem 1:1 (0:1) gegen Viktoria Griesheim haben die Sportfreunde Seligenstadt den Klassenerhalt in der Hessenliga endgültig sicher.

„Wir haben wie schon in Vellmar einige Situationen leichtfertig hergeschenkt“, sagte Seligenstadts Trainer Lars Schmidt, „die letzten Prozent Konzentration und Willen haben gefehlt, weil jeder wusste, dass uns nichts mehr passieren kann.“ So vertändelte Kevin Hillmann vor dem 0:1 gegen gegen Yannik Brehm den Ball, foulte den Griesheimer schließlich und Pascal Stork nutzte den fälligen Strafstoß zum 0:1. „In einer anderen Drucksituation hätte Hillmann den Ball wohl direkt weggeschlagen“, meinte Schmidt. Bis auf einen Schuss von Adil Kouskous (43., am langen Pfosten vorbei) kamen die Gäste ansonsten zu keinen nennenswerten Torchancen.
Wie schon in Vellmar gingen die Seligenstädter vor dem gegnerischen Tor zu fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Nach dem Seitenwechsel aber drängten die Gastgeber permanent auf den Ausgleich und wurden in der 80. Minute belohnt, als der eingewechselte Raoul Dalmeida einen Eckball von Tobias Leis einköpfte. Es war Dalmeidas 15. Saisontreffer – und der erste in 2017.
Einen guten Eindruck bei Seligenstadt hinterließ der junge Fidan Salii, der im zentralen Mittelfeld begann, nach wenigen Minuten aber auf die linke Außenbahn wechselte. „Wir hatten zunächst keinen Zugriff auf die drei zentralen Mittelfeldspieler der Griesheimer. Das lief mit Mladenovic, Hilser und Hillmann besser. Ich hatte Angst, dass Fidan auf der Außenbahn zu sehr gebunden ist. Aber er hat dort dann für viel Betrieb gesorgt“, lobte Lars Schmidt.
 
Sportfreunde Seligenstadt: Wroblewski - Löbig, Kunisch, Piarulli, Hertrich (90.+2 Willand) - Mladenovic - Leis, Salii (84. Ahouandyinou), Hilser, Hillmann - Böttler (67. Dalmeida)
Viktoria Griesheim: Blessing - Greindl, Marbe, Windeck, Milosevic - Brehm (86. Jung), Walter, Davulcu - Stork (74. Suljic), Stark, Kouskous (53. Haeder)
 
Tor(e): 0:1 Stork (21./FE), 1:1 Dalmeida (80.)
Besondere Vorkommnisse: Gelbrote Karte Krist (72./Seligenstadt)
Schiedsrichter: Ballweg (Bickenbach)
Zuschauer: 120
Zum Seitenanfang