Eine enttäuschende Leistung der Roten.

Kein gutes Spiel für Seligenstadt. Nach dem Anschlusstreffer fasste man noch Mut, der aber knapp zehn Minuten später sein jähes Ende fand. Da stellten das Team der Eintracht den alten Abstand wieder her. In der Folge in Unterzahl, die Sportfreunde hatten bereits dreimal gewechselt und wurden auf Grund einer weiteren Verletzung zusätzlich reduziert, gaben nur noch die Gäste den Ton an und schlugen noch zweimal zu.
 
Sportfreunde Seligenstadt: Czaronek, Glaab (32., Eißmann), Krapp, Tauber, Eyrich (46., Hoffmann), Pfister, P. Losiewicz, D. Marton, Padberg, Leis (31., Elbert), Hochstein
 
Tor(e): 1:0 Kohnke (15.), 2:0 Andrejic (26.), 2:1 D. Marton (50.), 3:1 Andrejic (59.), 4:1 Attanin (83.), 5:1 Kohnke (88.)
Besondere Vorkommnisse: Czaronek (Seligenstadt) hält FE (35.)
Schiedsrichter: Maximilian Prölls
Zuschauer:
Zum Seitenanfang