(Quelle: Offenbach Post) Gegen Meisterschaftskandidat Hanau gelang Mitaufsteiger Seligenstadt ein Coup.

„Die Mannschaft hat kämpferisch und läuferisch alles gegeben“, sagte Sportfreunde-Sprecher Bernd Schmidt und nannte dafür einen allgemeinen Grund für den Erfolg gegen den Tabellenzweiten. Ein anderer Grund war die überragende Leistung von Seligenstadts Torwart Erik Theuerkauf: „Er hat fünf-, sechsmal großartig gehalten“, lobte Schmidt. Schon nach weniger als zwei Minuten brachte Theuerkauf die 93er erstmals zur Verzweiflung, rettete gegen Sascha Ries. So mussten die Hanauer immer wieder anrennen, was sie bis zur Schlussminute unverdrossen, aber erfolglos taten. Neben den halben Dutzend Möglichkeiten, die Theuerkauf vereitelte, schossen die Gäste noch weitere fünfmal drüber oder vorbei. Für die Sportfreunde machte es Marcus Willand besser. Dabei halfen die Hanauer kräftig mit: Torwart Manuel-Markus Hegenauer brachte einen Abwehrspieler der 93er mit einem riskanten Anspiel in die Bredouille. Seligenstadt gewann den Ball und traf.

Sportfreunde Seligenstadt II: Theuerkauf - Schüßler, Schwarzkopf Tauber, Glaab - Willand, Losiewicz, Bernard (71. Kaspar), Bohl, Bauer (80. Höfling) - di Natale (78. Pfister)
1. Hanauer FC  1893: Hegenauer - Rimpler, Cimen (58. Kraus), Prümm, Ries - Gashi (19. Hagikian), Rafaat (80. Kennedy), Skela, Ünal, Bothor - Fischer
Tor: 1:0 Willand (57.)
 

Termine

Keine Termine

Kreisliga

Zum Seitenanfang