Die Sportfreunde erwischten einen Traumstart, nach drei Toren war die Partie bereits nach 23 Minuten entschieden.

„Rothenbergen war jedoch auch danach immer gefährlich“, betonte Seligenstadts Vorstandsmitglied Bernd Schmidt. Das 4:0 durch den zweiten Treffer von Enrico Di Natale nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel bedeutete dann aber die endgültige Entscheidung zu Gunsten der „Roten“. „Unser Ziel war es, den Abstand auf Rothenbergen und den ersten Abstiegsplatz auf acht Punkte auszubauen. Das haben wir erreicht“, zeigte sich Schmidt zufrieden. Der Ehrentreffer der Hausherren durch Bähner (62.) war nicht mehr als Ergebniskorrektur.

 

Sportfreunde Seligenstadt II: Theuerkauf; Schüßler, Herpich, Tauber, Glaab, Willand, Bohl (73. Bauer), Hagelauer (76. Pfister), Kaspar (46. Losiewicz), Tasgin, Di Natale
 
Tore: 0:1 Hagelauer (12.), 0:2 Di Natale (17.), 0:3 Willand (23.), 0:4 Di Natale (48.), 1:4 Bähner (62.)

Termine

Keine Termine

Kreisliga

Zum Seitenanfang