Nach einer enttäuschenden Vorstellung unterlagen die Sportfreunde Seligenstadt 2 in der Gruppenliga Frankfurt Ost bei der SG Marköbel mit 0:3 (0:1). In der Tabelle rutschte der Aufsteiger auf den achten Platz ab.

Kurios war das 1:0 der Hausherren durch Torjäger Heere: Der Schiedsrichterassistent zeigte Abseits an, hielt die Fahne laut Seligenstadts Vorstandsmitglied Bernd Schmidt "einige Sekunden lang hoch". Dann habe der Assistent mit den Zuschauern gesprochen und anschließend mit dem Schiedsrichter, welcher auf Tor entschied. Der frühe Treffer nach nur zehn Minuten leitete zwar die Niederlage der "Roten" ein, war aber nicht aussschlaggebend. "Außer unserem Torwart Theuerkauf erreichte kein Spieler Normalform“, kritisierte Schmidt. Folglich kamen die Hausherren in den letzten zehn Minuten zu zwei weiteren Treffern und holten sich verdientermaßen die drei Punkte.
Am Wochenende 5./6. März sind die Seligenstädter spielfrei.

 

Sportfreunde Seligenstadt II: Theuerkauf; Schüßler, Karg, Kaspar, Glaab, Zebi (81. Tauber), Losiewicz, Pfister, Bernard (46. Herpich), Hagelauer, Höfling (73. Bauer)
 
Tore: 1:0, 2:0 Heere (10., 81.), 3:0 Arslanalp (83.)
Besondere Vorkommnisse: ./.
Schiedsrichter: n.v.
Zuschauer: n.v.

Termine

Keine Termine

Kreisliga

Zum Seitenanfang