Trotz der Nullnummer spielten beiden Mannschaften flotten Fußball. Seligenstadt hatte in der ersten Hälfte Vorteile, Dietesheim in der zweiten.

Da hätten sich die Gäste über eine Niederlage nicht beschweren dürfen, doch die Dietesheimer scheiterten mehrfach am eigenen Unvermögen oder am guten Seligenstädter Schlussmann Erik Theuerkauf. „Für uns war das Remis glücklich, wir hätten uns über ein 0:2 oder 0:3 nicht beschweren können“, sagte Seligenstadts Vorstandsmitglied Bernd Schmidt. Die beste Möglichkeit der „Roten“ vergab Enrico Di Natale bereits in der ersten Minute.

 

Sportfreunde Seligenstadt II: Theuerkauf; Harseim, Reinhardt, Herpich, Glaab, Zebi, Bohl, Tauber (83. Cezanne), Bauer, Hoffmann (61. Höfling), Di Natale (69. Pfister)
 
Tor(e): keine
Besondere Vorkommnisse: ./.
Schiedsrichter: n.v.
Zuschauer: n.v.

Termine

Keine Termine

Kreisliga

Zum Seitenanfang