Starke Leistung der Sportfreunde, die wie schon in der Hinrunde gegen den Verbandsliga-Absteiger einen Dreier einfuhren.

Danach sah es allerdings zunächst nicht aus, denn Somborn legte los wie die Feuerwehr und ging durch den ehemaligen Seligenstädter Marcel Wütscher in Führung. Der kurz zuvor eingewechselte Dikmen (früher mal Torwart) brachte die Sportfreunde mit einem Eigentor ins Spiel zurück. Dominik Bohl scheiterte in der 58. Minute mit einem Strafstoß an Somborns Schlussmann Zipf (sah später die Rote Karte), verwertete aber den Nachschuss. In der Nachspielzeit machten die Sportfreunde dann alles klar. „Wir hätten allerdings nach zehn Minuten schon 1:3 zurückliegen können“, gab Sportfreunde-Vorstandsmitglied Bernd Schmidt zu.

 

Sportfreunde Seligenstadt II: Theuerkauf; Cezanne, Tauber, Glaab, Karg, Losiewicz (70. Hoffmann), Willand, Kaspar, Bohl (87. Elbert), Di Natale, Höfling (83. Pfister)
 
Tor(e): 1:0 Wütscher (28.), 1:1 Eigentor Dikmen (38.), 1:2 Bohl (58.), 1:3 Di Natale (90. + 5)
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte TW Zipf (77. / Somborn, Notbremse) - Gelbrote Karte Görge (90. + 1 / Somborn)
Schiedsrichter: n.v.
Zuschauer: n.v.

Termine

Keine Termine

Kreisliga

Zum Seitenanfang