Im drittletzten Spiel hatte der scheidende Trainer Gregor Galla viel Spaß mit dem Spiel seiner Seligenstädter gegen eher uninspirierte Hochstädter.

Bereits nach 13 Minuten gingen die Gäste durch Philipp Karg in Führung, Joel Hagelauer sorgte mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause schon fast für eine Vorentscheidung. Doch nach dem Seitenwechsel kämpften sich die lila-weißen Gastgeber nochmals ins Spiel zurück. Ein Doppelschlag durch Torjäger Metin Oymak binnen 180 Sekunden brachte die Sportfreunde mächtig ins Wanken. Hochstadt drängte, doch der Aufsteiger verteidigte mit Glück und Geschick den knappen Vorsprung. In den letzten fünf Minuten lief dann auch Trainer Galla, einst Stürmer in der ersten Mannschaft der "Roten", nochmals für die Seligenstädter auf.

 

Sportfreunde Seligenstadt II: Heinlein; Herpich, Tauber (90. Fae), Karg, Cezanne (78. Buchberger), Bernard, Bauer, Bohl, Losiewicz, Hagelauer (85. Galla), Hoffmann
 
Tor(e): 0:1 Karg (13.), 0:2, 0:3 Hagelauer (37., 43.), 1:3, 2:3  Oymak (59./FE, 61.)
Besondere Vorkommnisse: ./.
Schiedsrichter: n.v.
Zuschauer: n.v.

Termine

Keine Termine

Kreisliga

Zum Seitenanfang