Unnötige Niederlage für den Gruppenligisten: Marköbel genügte eine einzige Torchance zum entscheidenden Treffer: Arslanalp traf nach 71 Minuten zum 0:1.

„In der ersten halben Stunde haben wir einen sehr guten Ball gespielt, hatten gute Chancen durch Jannik Pfister, Marius Bauer und Dominik Bohl“, meinte Sportfreunde-Trainer Thomas Marton. Danach kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. Ab der 50. Minute standen nur noch zehn Seligenstädter auf dem Platz, nachdem Marcus Willand die Ampelkarte gesehen hatte. In den letzten 20 Minuten vergab Doninik Marton für die Hausherren noch zwei gute Gelegenheiten, so dass er bei der knappen Niederlage blieb – der mittlerweile dritten in Folge.

 

Sportfreunde Seligenstadt II: Czaronek; Schüßler, Tauber, Glaab, Eißmann, D. Marton, Eyrich, Bauer, Pfister (79. Agirtas), Elbert (60. Emge), Bohl (65. Glaab)
 
Tor(e): 0:1 Arslanalp (71.)
Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte Willand (50./Seligenstadt)
Schiedsrichter: n.v.
Zuschauer: n.v.

Termine

Keine Termine

Kreisliga

Zum Seitenanfang