ErsteNichts zu holen bei den Roten war für den Absteiger aus Somborn.

Schon sehr früh war klar dass die ersatzgeschwächten Gäste auf der Aschaffenburger Strasse keine Chance hatten. Marcus Willand und Lukas Elbert sorgten mit einem Doppelschlag in der vierten und in der fünften Minute für die Führung der Gastgeber. Justin Padberg und wiederum Lukas Elbert erhöhten zum 4:0 Pausenstand aus Sicht der Sportfreunde. Somborns Spielertrainer Zortuk war in der 52. Spielminute nur der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:4 vergönnt. Nach dem eitenwechsel kontrollierte Seligenstadt Spiel und Gegner und ließen nichts merh anbrennen. Mit nun 42 Punkten liegen die Sportfreunde im Mittelfeld der Tabelle, mit acht Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Sportfreunde Seligenstadt: Diel - Tauber, Leis, Glaab (34. Losiewicz), Hochstein, Eißmann, Elbert, Padberg, Knecht (56. Schüssler), Willand, Marton.

SV Somborn: Öztürk - Preis, Befus, Mert, Karakaya, Hertzke, Shabani, Rossi, Zortuk, Laubach, De Carvalho

Tore: 1:0 Willand (4.), 2:0 Elbert (5.), 3:0 Padberg (23.), 4:0 Elbert (30.), 4:1 Zortuk (52.), 5:1 Elbert (59.), 6:1 Hochstein (61.), Willand (72.)

Besondere Vorkommnisse: ./.

Schiedsrichter: Lukas Dittrich
Zuschauer: 75