ErstePavlovic im Alleingang.

Die Seligenstädter waren in allen Belangen überlegen und hatten ihren überragenden Akteur in Stürmer Pavlovic, der alleine sechs der neun Türe in Heusenstamm beisteuerte. Bei der SG schien sich das urlaubsbedingte Fehlen einiger Akteure bemerkbar zu machen, obwohl die Sportfreunde an diesem Tag auch für eine stärkere Heusenstammer Mannschaft nicht zu schlagen gewesen wären.

SG Heusenstamm: Firgens, Koncanin, Schick, Konczalla, Ganss, Bayraktaroglu, Safael (Musliu, 46.), Fiuljanin, Chami, Hasanovic (Accikar, 46.), Göcmen {Rohr}

Sportfreunde Seligenstadt: Soldevilla Barranco, Hertrich (Padberg, 56.), Leppin, Schüßler (Beck, 62.), Krapp, Hofmann, Eißmann, Willand (List, 46.), Pavlovic, Marton, Golanda {Diel, D. Tauber, M. Tauber, Kaden}

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 Pavlovic (9., 22., 33., 45.), 1:4 Göcmen (48.), 1:5 List (51.), 1:6, 1:7 Pavlovic (56., 60.), 1:8 Hofmann (72.), 1:9 List (77.)

Besondere Vorkommnisse: Gelbrote Leppin (Seligenstadt, 69.)

Schiedsrichter: Kevin Sürer (Wöllstadt)
Zuschauer: 70