Sportfreunde Seligenstadt IIDie Reserve spielte zu harmlos.

Die Zweite der Roten spielte zwar gut mit, zeigte sich in den Aktionen nach vorne aber zu harmlos. Der Sieg der Gastgeber war verdient, viel aber ein oder zwei Tore zu hoch aus.

TSV Lämmerspiel: Weismantel; Roth, Henn, Dieter, Rikert, Schwan, Ott (Almeida, 74.), Martin, Butkus (Franz, 65.), Rugulies (Schlageter, 72.), Schräpel {Straub, Atif, Nischalke}

Sportfreunde Seligenstadt II: D. Diel, A. Peruzzi (Lechner, 70.), Zebi, Glaser, Menzer, Alban (Schleiss, 70.), Kramer, Kegler, Junker (G. Peruzzi, 54.), Butterhof, Tuna {Ganz, Groh}

Tore: 1:0 Rugulies (26.), 2:0, 4:0 Schräpel (44., 87.), 3:0 Butkus (58.), 5:0 Henn (88.)

Besondere Vorkommnisse: ./.

Schiedsrichter: Ingo Steinbing
Zuschauer: 50