Sportfreunde Seligenstadt IIUnterstützung von "oben" zahlt sich aus.

Mit einem um Spieler aus der 1. Mannschaft verstärkten Kader gingen die Roten entsprechend überlegen die Partie an. Bereits nach zwei Minuten war die Führung erzielt und noch vor der Pause wurde diese mit einem Doppelschlag auf drei Tore ausgebaut. Die Überlegenheit setzte sich auch in der zweiten Spielhälfte fort. Nicht mehr ganz so konsequent aber trotzdem souverän wurde ein auch in dieser Höhe verdiente Sieg eingefahren.

Sportfreunde Seligenstadt II: Diel, Zebi, Grimm, Köpp, Tauber, Hagelauer, Peruzzi, List, Beck, Marino, Butterhof (Junker, Alban, Firnges)

TSV Lämmerspiel: Weismantel; Roth, Nischalke, Schlageter, Dieter, Henn, Rodriquez, Ott, Butkus, Heinz, Reinhard (Batt, Picard)

Tore: 1:0, 2:0 Köpp (2., 38.), 3:0 Beck (40.), 4:0 Eigentor Schlageter (61.), 4:1 Heinz (62.), 5:1 Peruzzi (90.)

Besondere Vorkommnisse: ./.

Schiedsrichter: Eric Erbeck
Zuschauer: 45