Sportfreunde Seligenstadt IIIn der Schlußphase einen Punkt gerettet.

Der Anfang der Partie wurde komplett verschlafen, daran ändert auch der Anschlußtreffer nach zwei innerhalb von fünf Spielminuten erhaltenen Gegentreffern nichts. Tabellennachbar Hainhausen zeigte sich im Verlauf der ersten Spielhälfte als das überlegene Team und es ging verdient mit einer Zweitoreführung für die SG in die Halbzeit. Auch die zweite Spielhälfte stand im Zeichen der Hausherrn. Seligenstadt zeigte sich jetzt aber über Konter gefährlich. Nachdem die SG versäumte den Sack zuzumachen, nutzten die Sportfreunde in der Schlußphase ihre Möglichkeiten und kamen noch zu einem etwas glücklichen Punktgewinn.

SG Hainhausen: Graf, Andom, Schneider, Spöckinger, Müller, Arnautovic, Langer, Zadro, Kullmann, Demel, Laun (Matthes, Naeem, Nadeem)

Sportfreunde Seligenstadt II: Tuna, Firnges, Drtil, Hagelauer, Köpp, M. Tauber, Dzafic, Peruzzi, Alban, Kegler, Butterhof (J. Bohl, Menzer)

Tore: 1:0 Müller (3.), 2:0 Langer (5.), 2:1 Hagelauer (8.), 3:1 Langer (11.), 3:2 Köpp (48.), 4:2 Schneider (53.), 4:3 Köpp (67.), 4:4 Bohl (82.)

Besondere Vorkommnisse: ./.

Schiedsrichter: Adriano Appruzese
Zuschauer: 55